Google
Mein beruflich-akademischer Weg zum Wirtschaftsinformatiker

Blog, Brückenkurs - Mathe

Brückenkurs – Mathe – Mein Resumée

Mein Feedback zum Brückenkurs:
Die 150 Euro sind durchaus gut angelegt. Im Selbststudium wäre ich bei Weitem nicht so schnell durch die Themen durch gewesen bzw. ich hätte auch kaum gewusst, was ich mir besser nochmal ansehen sollte. Allein schon aus diesem Grund war es gut, dort gewesen zu sein.
Des Weiteren war es vorab eine gute Übung für das Abendstudium in Bezug auf die Uhrzeiten und die Menge an Stoff, die einem komprimiert in den paar Stunden entgegen geworfen wird. Wobei die Dozentin erwähnte, sie sei noch langsam gewesen, in Vorlesungen mit anderen Dozenten oder mit ihr im Studium geht es sehr viel schneller vonstatten. Wer nicht schnell schreiben kann, wird immer nur halbe Informationen in der Mitschrift haben oder stetig akustisch hinterher hinken. Sehr fatal!

In Bezug auf Mitschrift muss ich mir allerdings keine Sorgen machen, ich schreibe so „sauklauig“ schnell, dass ich zu 90% mitkomme. Allerdings muss ich mein System der Mitschrift noch etwas optimieren. Themenbezogene Infos und Tipps schreibe ich schon entsprechend an den Rand, aber schön und geordnet ist anders. Auch farbige Stifte wären während des Kurses auch vorteilhaft gewesen, aber die stecken noch irgendwo auf dem Postweg!

Ansonsten muss ich noch sagen, dass ich nicht ganz allein angehender Student der Wirtschaftsinformatik war. Wie sich herausstellte, sass noch jemand dort. Der Rest bestand aus angehenden Business Administratoren, Volksökonomen, BWLern und Konsorten. Entsprechend konzentrierte sich der Kurs auch mehr auf mathematische Themen in diesen Studienrichtungen und war auch nicht so detailliert, wie er für den Informatik-Bereich hätte sein sollen. Heisst also für mich:
Weiter vertiefen, nicht besprochene Themen selbst aneignen – Studium halt! Geschenkt wird einem nichts.

Aus sozialer Sicht war der Kurs durchwachsen:
Irgendwie kannten sich schon ein Drittel der Teilnehmer. Wahrscheinlich gleicher Arbeitgeber… ein weiteres Drittel war extrem schweigsam, zurückhaltend oder an Kontakt nicht interessiert, das letzte Drittel wuchs im Laufe des Kurses peu à peu zusammen. Dem letzten Drittel gehörte ich an.

Mein Fazit:
Kurs mitnehmen! Preis-Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung und die Veranstaltung eine gute Übung, um ein Gefühl für das Studium zu bekommen.

Und nur noch eine Woche, dann fällt der Startschuss!
Nächste Woche Dienstag, 28.08.2012, ist eine Einführungsveranstaltung der FOM für alle Bachelor-Studiengänge. Wird wohl sehr voll werden… davon werde ich auch berichten! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

FOM – Frankfurt am Main


Größere Kartenansicht

Registered @ …

blogoscoopBlogs BlogverzeichnisFreizeit und Unterhaltung Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deblogtotal.de - Social Networking Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Online News Artikelfoxload.com